Heute ist der
  Startseite Kontakt Sitemap Impressum  
  Musikverein Weilstetten e.V.
 
 
09. Dezember: Umrahmung Gottesdienst
 
 
 
 

Der Verein


Geschichte

Die 50er Jahre

An der Generalversammlung im Januar 1950 übergab Ambrosius Kirschbaum den Taktstock an Christian Herrmann4, der kurz zuvor aus der Gefangenschaft heimgekehrt war. Ambrosius Kirschbaum wurde für seine Verdienste um den Musikverein zum Ehrendirigenten ernannt.

Nach umfangreicher Probenarbeit nahm man im Juli 1950 beim Wertungsspiel des Landesmusikfestes in Rottenburg teil und erspielte mit dem Preisstück „Regina“ in der Unterstufe die Note „befriedigend“. Im September veranstaltete der Musikverein sein erstes Gartenfest. Bei der Generalversammlung 1951 wurde Gustav Fritz zum 2. Vorsitzenden gewählt, als Schriftführer bekam Ewald Sauter das Vertrauen. Zu diesem Zeitpunkt zählte der Verein 22 aktive und 26 passive Mitglieder.

Das Jahr 1952 wurde mit einem Faschingsball im Adler eröffnet, im April fand im Gasthaus „Schwanen“ in Roßwangen ein Treffen mit den dortigen Musikkameraden statt. Beide Kapellen musizierten im Wechsel und gemeinsam, zur Bereicherung des Programms wurde noch ein Hammellauf veranstaltet.

Wer am 01. Mai schon in der Frühe auf den Beinen war, konnte die Musiker erstmals nach dem Kriege in einheitlicher Uniform sehen. Für jeden Musiker war eine weiße Jacke und eine blaue Mütze beschafft worden. Im Juli wurde das Kreismusikfest in Frommern besucht, dort erspielte man beim Wertungsspiel mit der Ouvertüre „Rautendelein“ in der Unterstufe die Note „vorzüglich“.

Arthur Herrmann wurde an der Generalversammlung im Januar 1953 zum
2. Vorstand gewählt, ansonsten gab es keine Veränderungen in der Vorstandschaft. Das Frühjahr war durch emsige Vorbereitungen für die große Festveranstaltung zur Feier des 25. Jubiläums geprägt. Das Jubiläumsfest wurde am 30./31. Mai gemeinsam mit vielen Musikkapellen aus der näheren Umgebung gefeiert.

Bereits eine Woche nach der großen Festveranstaltung stellten sich die Weilstetter Musiker beim Bezirksmusikfest in Rottweil den Wertungsrichtern. Der Vortrag des Musikstückes „Hermans Kontraktus“ wurde von den Wertungsrichtern mit der Note „gut“ bewertet. Dies stellte einen großen Erfolg dar, da man erstmals in der Mittelstufe angetreten war.

Im November wurde gemeinsam mit den Musikkameraden aus Engstlatt ein Herbstkonzert im Adlersaal veranstaltet. Anstelle der Weihnachtsfeier fand im Februar des folgenden Jahres eine volkstümlicher Unterhaltungsabend mit Theaterspiel statt.

Zum Gegenbesuch fanden sich die Musiker im März 1954 in Engstlatt ein und konzertierten gemeinsam im Saal der Bahnhofsgaststätte. Im Mai stand ein Ausflug auf dem Programm, gemeinsam fuhr man über Beuron nach Ulm, machte einen Abstecher am Blautopf und der Bärenhöhle, bevor es wieder zurück nach Weilstetten ging.

Am 04. Juli 1954 stellten sich die Musiker beim Wertungsspiel in Lautlingen mit der Ouvertüre „Die Felsenquelle“ der Jury und erreichten in der Mittelstufe einen 2. Rang. Im selben Monat wurde das Musikfest in Dotternhausen besucht. Dort marschierten die Musiker nicht im Festzug sondern ließen ihre Märsche auf einem reich geschmückten Festwagen erklingen.

Anlässlich des Volkstrauertages 1954 wurde gemeinsam mit dem Gesangverein eine Feier zum Gedenken an die gefallenen Vereinsmitglieder veranstaltet. Zum Andenken an die Vereinsmitglieder, welche im Kriege ihr Leben lassen mussten, hatte man eine Bildtafel anfertigen lassen.

Im folgenden Jahr wurden unter anderem das Feuerwehrfest, die Fahnenweihe des Gesangvereins und das Kinderfest musikalisch umrahmt. Dadurch wurde der Bevölkerung wieder bewusst, wie wichtig ein Musikverein für das kulturelle Leben in einer Gemeinde ist. Einen besonderen Auftritt hatten 12 Musiker und der Dirigent, als sie in historischen Landsknechttrachten im Festzug anlässlich der 700-Jahr-Feier der Stadt Balingen mitwirkten.

Nach langem Hin und Her wurde im Frühjahr 1956 die Beschaffung neuer Uniformen beschlossen. Jeder Musiker zahlte einen Eigenanteil von 50,- DM, auch musste ein Kredit in Höhe von 2.000,- DM aufgenommen werden. Zur Verbesserung der Kassenlage wurde erstmals eine Altmaterialsammlung durchgeführt. Die neuen Uniformen weihte man beim Kreismusikfest in Geislingen am 08. Juli 1956 ein. Dort erspielte der Verein in der Mittelstufe mit dem Selbstwahlstück „Images de France“ einen 2. Rang.

Für das Jahr 1957 hatte man sich viel vorgenommen und so dauerte die erste Ausschußsitzung im Gasthaus „Sonne“ etwas länger. Der Schriftführer hat dazu festgehalten: „Der Abend war schon so weit fortgeschritten, dass die Polizei in höflicher Form, die Sitzung schließen helfen musste.“

Nachdem der Verein in den letzten Jahren nur im Rahmen der Weihnachtsfeier konzertant aufgespielt hatte, wurde auf Wunsch des Dirigenten im Mai ein Frühjahrskonzert mit dem Gesangverein im Adlersaal veranstaltet. Die Aktiven Helmut Schmid, Kurt Schmid, Albert Bunkowski und Arthur Bunkowski gründeten eine Tanzkapelle und spielten in den kommenden Jahren bei Vereinsfesten zur Unterhaltung auf. Damals wurde das erste Saxophon gekauft.

Ein großer Erfolg war die Teilnahme am Wertungsspiel am 22. Juni 1958 in Laufen, dort schnitt die Kapelle als Beste des Kreises in der Mittelstufe ab. Dieser Erfolg konnte nur durch eifriges Proben erzielt werden, musste doch das Ausscheiden des Flügelhornisten Ewald Sauter und des Tenorhornbläsers Heinz Wißmann verkraftet werden. Beide waren in den vergangenen Jahren mit den Aufgaben des Schriftführers betraut, dieses Amt hat Arthur Bunkowski übernommen.

Das seit langem geplante Gartenfest fand im Juli oberhalb des Sportplatzes „Linde“ statt. Eine Überraschung gab es bei der Weihnachtsfeier, diese wurde erstmals durch 14 Jungbläser eröffnet, welche von Kurt Haigis dirigiert wurden. Er konnte somit die erste Jugendkapelle in Weilstetten vorstellen.

Im folgenden Jahr konnte das Probelokal im Rathaus bezogen werden, damit hatte das „Wanderleben“ ein Ende. Seit Kriegsende wurden die Proben im monatlichen Wechsel in den Gaststätten „Mohren“ und „Rose“ abgehalten. Das Gartenfest war erneut ein Erfolg, nichtzuletzt die musikalische Unterhaltung der Gastkapellen lockte die Bevölkerung auf das Festgelände.
Benutzername:
Passwort:

Aktuelle Meldungen:

MVW nimmt an Wertungsspiel teil

mehr...

Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder

mehr...

Besuchen Sie uns auf facebook
 
 

© 2010  Musikverein Weilstetten e.V. - 72336 Balingen-Weilstetten - Kontakt | Impressum | Sitemap