Heute ist der
  Startseite Kontakt Sitemap Impressum  
  Musikverein Weilstetten e.V.
 
 
09. Dezember: Umrahmung Gottesdienst
 
 
 

Der Verein


Geschichte

Die 80er Jahre

Hans Hölle stellte sein Amt als 1. Vorstand an der Generalversammlung 1980 zur Verfügung, Alfred Löffler wurde zu seinem Nachfolger gewählt. Sein bisheriges Amt als 2. Vorstand übernahm Horst Stickel, für den scheidenden Schriftführer Hans Herrmann wurde Heinz Koch gewählt.

Das siebte Gemeinschaftskonzert mit dem Musikverein Roßwangen in Folge wurde am 19. April 1980 veranstaltet. In diesem Rahmen wurde Hans Hölle zum Ehrenvorstand ernannt. Er hat den Musikverein mehr als 20 Jahre erfolgreich geführt.

Nach über 50jähriger aktiver Tätigkeit legte Christian Herrmann die musikalische Leitung des Musikvereins vor der Sommerpause in die Hände von Manfred Jenter. Auch er hat die musikalische Begabung der Familie Herrmann, welche zur Gründung der Musikkapelle in Waldstetten geführt hat. Manfred Jenters Großmutter Katharina war eine Schwester zu Christian Herrmanns Vater Ludwig.

Dank der intensiven Jugendarbeit in den Jahren zuvor konnten die durch das Ausscheiden einiger verdienter Musiker entstandenen Lücken geschlossen werden. Am 04. Juli 1981 nahm der Musikverein beim 1. Landesmusikfest in Heilbronn wieder am Wertungsspiel teil. Der erspielte 1. Rang mit Belobigung war ein großer Erfolg. Damals war man bei den Musikern in Ilsfeld einquartiert. Zwischen beiden Vereinen entstand ein kameradschaftliches Verhältnis, das durch gegenseitige Besuche bis heute gepflegt wird.

Mit einer Theateraufführung an der Weihnachtsfeier lebte eine alte Tradition wieder auf. Bereits 1935 spielten die Weilheimer Musiker einige Sketche und bewiesen ihr Talent alljährlich. Auch bei der Weihnachtsfeier 1949 durfte ein Theaterstück nicht fehlen, bis 1960 wurde jedes Jahr ein neues Stück einstudiert. Seit 1981 sind die Aufführungen der Theatergruppe am Jahresende in der Festhalle immer wieder ein voller Erfolg.

Anlässlich seines 70. Geburtstages überraschten die Musiker am 06. Februar 1982 ihren langjährigen Dirigenten Christian Herrmann mit einem Ständchen. Der Jubilar wurde für seine mehr als 40jährige Dirigententätigkeit zum Ehrendirigent ernannt.

Zu einem Zweitagesausflug ging es im Oktober auf eine Hütte nach Kleinstockach. Dort hat es einigen Musikkameraden so gut gefallen, daß sie dieses Ziel nun jedes Jahr aufs neue ansteuern. Eine neue Satzung beschloß die Generalversammlung 1983, daraufhin wurde der Musikverein Weilstetten im Vereinsregister des Amtsgerichts eingetragen. Ein Frühjahrskonzert mit den Musikkameraden aus Dormettingen fand im April statt.

Im März 1984 reisten die Musiker auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Schwörer nach Bonn. Ein besonderes Erlebnis war es, den Rosenmontagszug in Köln hautnah zu erleben. Höhepunkt war zweifellos die Verleihung des „Ehrenpreises für besondere Verdienste für Volk und Vaterland“ an den Musikverein. Zum Frühjahrskonzert war der Musikverein Engstlatt zu Gast und beim Wertungsspiel in Rangendingen im Juni konnte wieder ein 1. Rang mit Belobigung erspielt werden.

Bei den Wahlen 1985 gab es nur eine Veränderung, Helmut Koch löste Heinz Koch als Schriftführer ab. Das Frühjahrskonzert wurde mit der Musikkapelle Laiz ausgerichtet. Beim 5. Balinger Stadtfest im September 1986 wurden im „Weilstetter Musikhäusle“ mit Kümmelbraten, Schweinshaxen und Träublesmost wieder Köstlichkeiten angeboten.

1987 übergab Helmut Merz die Kasse an Horst Stickel, damit wurde das Amt des 2. Vorstandes vakant, in das Jörg Kommer gewählt wurde. Gottlieb Koch, der 24 Jahre als Vertreter der passiven Mitglieder im Ausschuß tätig war, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Im April konzertierten die Weilstetter Musiker in Vöhringen und im Mai war der Musikverein Frommern als Konzertpartner zu Gast.

Im August 1988 stand Weilstetten ganz im Zeichen des 60jährigen Jubiläums des Musikvereins. Pünktlich sind auch die neuen Uniformen eingetroffen.

Zum Frühjahrskonzert 1989 wurden die Ostdorfer Musiker eingeladen. Ein großer Verlust für den Verein war der Tod seines Ehrendirigenten Christian Herrmann am 2. Mai 1989, konnte er doch noch anlässlich des Jubiläums für 60 Jahre aktive Tätigkeit geehrt werden. Bis zu seinem Tode engagierte er sich als Ausbilder.

Als kleine Entschädigung für den Arbeitseinsatz beim Jubiläumsfest reisten die Aktiven im Mai 1989 vier Tage nach Südtirol. Dort wurden freundschaftliche Bande zu den Musikkameraden in Tisens geknüpft.

Reinhard Merz übernahm die Jugendarbeit vom scheidenden Jugendleiter Armin Reeck. Er intensivierte die Jugendarbeit im Verein und konnte im Herbst 1989 nach fast zehn Jahren wieder eine Jugendkapelle gründen.

Bild

Die aktiven Musiker am 60jährigen Jubiläum (von links nach rechts) sitzend: Heike Löffler, Katja Wilke, Sabine Jenter, Beate Zimmermann, Elke Huonker, Manfred Jenter, Claudia Löffler, Tina Jenter, Stefanie Kling 1. Reihe stehend: Helmut Koch, Bärbel Wutzke, Anja Beilharz, Gerd Schmid, Norbert Zimmermann, Marcus Bodmer, Sabine Möller, Armin Reeck, Hartmut Eppler, Wolfgang Huonker, Sabine Diener, Reinald Riede 2. Reihe stehend: Ralf Anninger, Gerd Hölle, Jörg Kommer, Alfred Löffler, Hermann Jenter, Thomas Schmid, Heinz Koch, Helmut Schmid, Reinhard Merz, Horst Stickel auf dem Bild fehlt: Jörn Eisenhardt
Benutzername:
Passwort:

Aktuelle Meldungen:

MVW nimmt an Wertungsspiel teil

mehr...

Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder

mehr...

Besuchen Sie uns auf facebook
 
 

© 2010  Musikverein Weilstetten e.V. - 72336 Balingen-Weilstetten - Kontakt | Impressum | Sitemap